Luftbild Stadtteil Friedhof von H. Schwarthoff
Luftbild Stadtteil Friedhof von H. Schwarthoff
Heimatkanal - Steinfurt.tv
Heimatkanal - Steinfurt.tv

Willkommen beim Heimatkanal-STEINFURT.TV (Original)

Filmbeiträge aus der Region -

klicken Sie auf Heimatkanal-Steinfurt.tv 01 oder 02

Liebe Zuschauer,Tradition und Brauchtum ist für Steinfurt.TV  ein bedeutendes Thema.

Wir bringen keine News, sondern ausgesuchte Reportagen, Personenporträts, Zeitzeugengespräche und besondere Ereignisse, aus unserer Region .

In Vorbereitung

01. Okt. 2016

Eine versunkene Welt

- die Schwanenburg in der Bauernschaft Heine bei Elte -

Zu allen Zeiten versuchten Menschen, die versunkene Welt der Schwanenburg in der Bauernschaft Heine zu Erkunden.

 

In Vorbereitung Herbst 2016 oder Frühjahr 2017.

Der Stadtteil Friedhof im Wandel der Zeit:

Die Geschichte des Stadtteils Friedhof  bietet soviel Interessantes und Schönes, dass es angebracht ist, sich mit der Urzelle des Stadtteils Burgsteinfurt dem „Friedhof“ zu beschäftigen.  Von alten Bildern wissen wir, wie eins die Urzelle der Stadt Burgsteinfurt der Stadtteil Friedhof aussah. Oh, könntest Du doch selbst erzählen, wir würden staunend vor Dir stehen und sperren Mund und Ohren auf, um zu hören Deinen Lebenslauf.

 

In Vorbereitung Herbst 2016 oder Frühjahr 2017.

„Hollich -

Eine westfälische Bauernschaft“

 

 

 

 

Der zweiteilige Dokumentarfilm  nimmt Sie mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit und Jetztzeit. Die Erzählungen der Zeitzeugen sind eingebunden in historische Filme und Bilder.

Nachdem die Landwirtschaft jahrhunderte lang aus müsehliger Handarbeit bestand, ereichte sie im 19. Jahrhundert die Industriali-sierung. –fliesenden Wasser,  Strom, Landtechnische Geräte, Traktoren, Mähdrecher und Autos führten zu einer technischen Entwicklung riesigen Ausmaßes. Sie sorgt für eine enorme Steigerung der Produktivität, die allerdings zu sinkenden Erzeugerpreisen führte.

Auf der Suche nach zusätzlichen Einnahmen, wagt der Landwirt den Schritt zum Energiewirt, statt Roggen und Weizen ernten sie elektrischen Strom. Die durchweg heitere Grundstimmung trägt zur emotionalen Entspannung bei.

 

In Vorbereitung Herbst 2016 oder Frühjahr 2017.

Das Borghorster-Venn

Draußen vor der Tür – lautet

der Untertitel.

Das Borghorster-Venn, bleibt ein Naturdrama, draußen vor der Tür. Ein Filmwerk von Steinfurt.tv, in Zusammenarbeit mit Johann Gerdener und Max Lohmeyer.

Der Entstehungszeitraum liegt zwischen Herbst 2015 und Herbst 2016. Steinfurt.tv   begleitete ihn auf seine Stationen durch das Borghorster-Venn. Der heutige Zustand  und die Verantwortung liegen nach seiner Meinung an den Anforderungen der  Gesellschaft und deren Lebensweise.

Johann Gerdener und Max Lohmeyer zeigen Eindrucksvoll die Veränderung im    Borghorster-Venn. Dieser Film über das Borghorster-Venn ist ein Aufschrei einer     zuvor schweigenden Gesellschaft.

<http://www.lwl.org/LWL/Kultur/Kulturabteilung/Landesmuseen

LWL-Museen

Wie wurde früher ohne moderne Maschinen die schmutzige Wäsche wieder sauber? Und wie sah die Arbeit in einer Kohlezeche vor 100 Jahren aus? Kultur und Geschichte Westfalen-Lippes werden in den 17 Museen des LWL lebendig und anschaulich präsentiert - von Archäologie und Klosterkultur über Kunstgeschichte und Naturkunde bis hin zu Alltagsgeschichte und Industriekultur.

Der Bedarf an „Botschaftern der Stadt“ ist groß.

Deswegen suchen wir neue Gästeführer.

Verkehrsverein Rheine e.V. • Bahnhofstr. 14 • 48431 Rheine
Tel. 05971-80065-0 • Durchwahl -13 • Fax 05971-80065-20
schulte@tourismus.rheine.de • www.verkehrsverein-rheine.de

 

Öffentlicher Rundgang mit dem Nachtwächter am 24.09.2016 um 19.00 Uhr

Rheine - „Hört Ihr Leut` und lasst Euch sagen, unsere Uhr hat zwanzig Uhr geschlagen…“, wenn die kräftige Stimme des Nachtwächters durch die Straßen tönt, sind die Gäste herzlich eingeladen, ihm auf seinem

abendlichen Rundgang bei Kerzenlicht zu folgen. Am Samstag, dem 24. September um 19.00 Uhr wird erneut eine öffentliche Führung mit dem

Nachtwächter Karl-Heinz Wellenbrock vom Verkehrsverein Rheine

angeboten.

 

Karl-Heinz Wellenbrock, gekleidet im passenden Gewand und ausgerüstet mit Laterne und Hellebarde, erwartet die Teilnehmer um 19.00 Uhr vor dem neuen Rathaus auf dem Borneplatz. Zu diesem Rundgang sind auch Einzelpersonen herzlich eingeladen. Der Nachtwächter erzählt die

Geschichte der Stadt, erläutert die Bedeutung von Gebäuden, Wappen und Reliefs. An passenden Stellen werden Sagen und Spökenkiekergeschichten vorgetragen.

 

Der Rundgang dauert circa 1,5 Stunden, die Teilnahmegebühr in Höhe von 3,00 € kann direkt vor Ort entrichtet werden. Auf Anfrage wird diese Führung auch an Sonderterminen zu 75,00 € angeboten.

 

Nähere Infos & weitere Ausflugstipps:

Verkehrsverein Rheine e. V., Bahnhofstr. 14, 48431 Rheine,

Tel. 05971-800650, Fax - 8006520

Mail: verkehrsverein@tourismus.rheine.de Neues Bild mit Text >>

Rheiner Happen-Pappen-Tour für jedermann

 

Rheine - Am Mittwoch, den 05.10.2016 um 18:00 Uhr, bietet der Verkehrsverein Rheine in Kooperation mit Gastronomiebetrieben aus Rheine eine Happen-Pappen-Tour für jedermann an.

 

Der Verkehrsverein hat viele neue Programme in enger Zusammenarbeit mit dem Einzelhandel und Gastronomiebetrieben in Rheine erarbeitet. Mit seinem Tourismuskonzept „Urlaubsziel Heimat“ bietet er nicht nur Touristen aus der Ferne attraktive Programme, um Rheine von seiner schönsten Seite kennen zu lernen. Ziel ist es unter anderem gerade den Bürgern vor Ort Erlebnisse in der Heimat Rheine nahe zu bringen. Besonders die Happen-Pappen-Tour erfreute sich an den bisher angebotenen Terminen großer Beliebtheit.

 

Gehen Sie auf Stippvisite durch die Rheiner Altstadt. Bei ausgewählten Gastronomen werden kleine Köstlichkeiten gereicht. Es werden unter anderem Geschichten über die alte Löwenapotheke am Markt, die im Restaurant „farmcia“ beheimatet ist und Interessantes zur „Loh-Pommes“ bei Conny im „Köppken“ erzählt. In der „sundays bar“ im Hotel Lücke, werden bei handgemachter Limonade oder bei einem Cocktail viele Anekdoten und Begebenheiten zum Hotelleben ausgeplaudert. Der Abschluss findet dann in „Lorenbeck´s Wirtshaus“ statt. Die Gäste dürfen sich auf eine Wirtshaustrilogie und auf ein Bierbrett mit verschiedenen Bieren freuen. Rundherum ein unterhaltsamer Stadtrundgang, der alle Sinne anspricht.

 

Die Tour beginnt um 18 Uhr und dauert ca. 2 Stunden. Treffpunkt ist das „Neue Rathaus“. Pro Person kostet die Happen-Pappen-Tour 25,00 €. Es können bis zu 20 Personen teilnehmen. Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein Rheine bis zum 28.09.2016 telefonisch unter der

Tel. 05971-800650 oder per Mail unter verkehrsverein@tourismus.rheine.de entgegen.

 

 

Nähere Infos:

Verkehrsverein Rheine e. V., Bahnhofstr. 14, 48431 Rheine,

Tel. 05971-800650, Fax - 8006520

E-Mail: verkehrsverein@tourismus.rheine.de

www.verkehrsverein-rheine.de

Detailinfos:

Die Happen-Pappen-Tour kann auf Anfrage von Gruppen an Wunschterminen von Mi. – Sa. immer um 18:00 Uhr gebucht werden. Die Mindestteilnehmeranzahl beträgt 10, die maximale Anzahl 20 Personen.

Das alte Burgsteinfurt       

Das alte Borghorst

Bild anklicken Film läuft an. Ein Film, der die alten Zeiten wieder lebendig werden lässt.

Heimatverein Borghorst - Link

Förderverein Hollichermühle-Link

Heimatverein Burgsteinfurt - Link

NEWS Kreisdekanat-Steinfurt

NEWS Evgl. Kirchenkreis Steinfurt

NEWS Kreis- u. der Stadt Steinfurt Kreisstadt          

Team-SAS911
Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}